Allgemein

Langes Schwert…Und wie lang genau?

Fragen, die im Training immer wieder aufkommen: Welches Schwert soll ich mir zulegen? Wie schwer und wie lang soll es sein?

Zugegeben, das ist kein triviales Thema. Länge und Masse einer Waffe sagen noch nicht allzuviel über sie aus. Leider sind es, neben der Angabe des Schwerpunktes, oftmals die einzigen Informationen, die man bekommt bzw. bei einer Bestellung angeben kann. Zum Thema Länge und Gewicht von Schwertern ließen sich auch recht gut Doktorarbeiten füllen, was dem geneigten Fechter jedoch recht wenig hilft, wenn er sich ein Schwert kaufen möchte. Daher soll dieser Beitrag eine kleine Hilfestellung sein bzw. Ansatzpunkte für die Auswahl eines langen Schwertes geben.

Die Quellen, welche wir bei Schwertspiel e.V. im Training referenzieren, haben ihren Ursprung im 14. und 15. Jahrhundert. Daher finde ich es sinnvoll, auch die Länge der Schwerter dieser Periode als Referenz zu verwenden. Folgt man diesem Artikel, ergibt sich im Schnitt eine Gesamtlänge von 114 cm. Das ist gar nicht mal so lang. Allerdings sollte man noch einrechnen, dass die Größe eines Mannes im 14Jh. (163cm) ein ganzes Stück kleiner war als heute (178 cm). Berechnet man das mit ein, so erhält man eine Schwertlänge von 125 cm. Jetzt ist noch die Frage, wie lang Klinge und Griff sein sollten. Wenn man die mittlere Klingenlänge der Schwerter des 14. Jh (90 cm) auf heutige Größenverhältnisse umrechnet, erhält man ca. 98cm Klingenlänge und demzufolge noch ca. 27cm für das Gehilz. Das ist auf jeden Fall nicht verkehrt. Je nach Körpergröße müsst ihr euer Schwert etwas anders wählen. Ein guter Wert für die Gesamtlänge ist der Abstand vom Boden bis zum unteren Ende eures Brustbeines, wenn ihr gerade und aufrecht steht. Die Länge der Klinge und des Gehilzes passt man entsprechend an. Das Gewicht des Schwertes sollte ca. 1,4kg bis 1,7kg betragen. Das sind natürlich nur die formalen Sachen. Wichtig ist, dass ihr damit gut zurecht kommt und die Klinge gut führen könnt.

Wer eine Waffe für Turnierkämpfe sucht, dem seien noch die Bestimmungen des DDHF ans Herz gelegt. Hierfür empfehlen wir als Stärke der Klinge z.B. bei Regenyei „C“ oder „hart (strong)“ zu wählen. Zusätzliche Informationen zu Ausrüstung findet ihr auch auf unserer Webseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.